Unterwasser Kamera – Spannende Aufnahmen beim Schwimmen, Tauchen oder Surfen

APEMAN Action-Cam mit 4k-Auflösung

Unterwasser Kamera Bei diesem Modell handelt es sich um eine Action-Cam, die Fotos mit 20 Megapixel und Videos mit einer Auflösung von 4k herstellen kann. Eingepackt ist das gute Stück in einem speziellen Gehäuse. Kombiniert man dieses mit dem im Lieferumfang enthaltenen Unterwassergehäuse, das vor Wasser und Schmutz schützt, dann können Sie dieses Modell noch flexibler einsetzen. Denn so ist die APEMAN-Kamera auch als Unterwasser-Kamera einsetzbar. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitungen macht selbst eine Wassertiefe von 30 Metern dieser Kamera nichts aus. Dadurch ist es für diese Kamera kein Problem, wenn Sie mit ihr tauchen, surfen, schwimmen oder andere Wassersportarten ausüben. Die gemachten Aufnahmen werden Sie verblüffen – und Ihre Zuschauer natürlich auch. Allerdings können Sie die Kamera nicht nur unterwasser, sondern auch an Land einsetzen. Denkbar ist die Nutzung beim Mountain-Biking, beim Motorradfahren, oder aber schlicht beim Erklimmen von Bergen. Damit das gute Stück bei Ihren Abenteuern nicht verloren geht, sind diverse Halterungen, sowie ein praktischer Transportkoffer im Lieferumfang enthalten. Mit den Halterung ist die Montage an zum Beispiel einem Fahrrad-Helm möglich. Unterm Strich ein super Set, mit dem sich die Kamera auch als Unterwasser-Kamera nutzen lässt. In Anbetracht des günstigen Preises kann für dieses Angebot nur eine Empfehlung ausgesprochen werden. Hier finden Sie weitere Unterwasserkameras.

 

Hier geht es direkt zum Produkt

 

Campark X30 Action-Kamera mit Unterwasser-Kamera-Gehäuse

Unterwasser Kamera In direkter Konkurrenz zum bereits vorgestellten APEMAN-Modell, steht diese Kamera aus dem Hause Campark. Die Auflösung der Videos und Fotos ist bei beiden Kameras identisch. Das Campark-Modell nimmt Fotos und Videos mit 20 Megapixel beziehungsweise mit einer 4k-Auflösung auf. Eine Besonderheit ist hier jedoch der sogenannte EIS-Bildstabilisator. Durch diesen sind bessere Aufnahmen möglich, ein sogenannte ‚Verwackeln‘ wird erschwert. Die Bilder wirken wesentlich klarer und stabiler. Gerade beim Einsatz bei der Ausübung von extremeren und schnelleren Sportarten, ist dieses Extra von Vorteil. Diese Kamera kommt zudem ebenfalls mit einem speziellen Zusatzgehäuse daher. Wird die Kamera in dieses eingebaut, dann sind Wassertiefen von bis zu 40 Meter kein Problem – eine echte Unterwasser-Kamera! Sie können also ohne Weiteres im nächsten Urlaub beim Schnorcheln die Korallenriffe und die dortige Vielfalt an Fischen aufnehmen. Die Bedienung ist bei diesem Gerät relativ einfach. Campark hat ein 2,0 Zoll Touchscreen verbaut. Über diesen findet die gesamt Handhabung beziehungsweise Bedienung statt. Um auf die Kamera zuzugreifen, können Sie auf Ihrem Smartphone die kostenlose App DV King 4k installieren. Mit dieser wird auch die Übertragung von Videos und Fotos ein echtes Kinderspiel. Ansonsten ist noch das reichhaltige Zubehör erwähnenswert. Neben dem wasserdichten Gehäuse sind zwei Akkus, ein Ladegerät, und Befestigungsmöglichkeiten mit von der Partie. Mit Letzteren können Sie die Kamera zum Beispiel am Lenker von Ihrem Fahrrad oder am Helm befestigen.

 

Hier geht es direkt zum Produkt

 

JEEMAK M5 Action-Kamera 4K UHD

Unterwasser Kamera Die M5 von JEEMAK ist ein kleiner Geheimtipp. Denn der Preis ist sehr günstig, die Leistung aber herausragend. Die M5 ermöglicht das Aufnehmen und Speichern von 4k-Videos und hochauflösenden Fotos. Die Speicherung erfolgt auf einer nicht im Lieferumfang befindlichen SD-Karte. Soweit so gut, aber es kommt noch besser: Denn dieses Modell hat, ähnlich wie die Kamera von Campark, einen besonderes Stabilisator integriert. In diesem Fall handelt es sich um einen Gyro-Stabilisator, der selbst bei hohen Bewegungsgeschwindigkeiten immer noch gute Bilder liefert. Ob die Bilder wirklich gut geworden sind, können Sie sofort auf dem integrierten 2 Zoll-Touchscreen überprüfen. Denn über diesen erfolgt nicht nur die Einstellung und Bedienung der Kamera, sondern Sie können die Videos und Fotos auch vor der Übertragung auf das Smartphone beziehungsweise den PC begutachten. Gefallen Ihnen die Aufnahmen nicht, dann löschen Sie diese und nehmen Sie einfach neu auf. Ähnlich wie bei den anderen beiden Kameras, ist auch hier ein spezielles Gehäuse im Lieferumfang enthalten. Dadurch können Sie die M5 mit wenigen Handgriffen in eine Unterwasser-Kamera verwandeln. Diese Unterwasser-Kamera können Sie dann ohne Einschränkungen bis zu einer Wassertiefe von 40 Metern verwenden. Nicht schlecht, oder? Für die Übertragung von Dateien können Sie die integrierte WiFi-Funktion nutzen, oder Sie schauen sich die Videos direkt auf Ihrem Fernseher über den HDMI-Anschluss an. Interesse geweckt? Dann schauen Sie sich jetzt diese günstige Action-Kamera näher an. Hier finden Sie weitere Unterwasserkameras.

 

Hier geht es direkt zum Produkt

 

Crosstour CT8000 Action Cam

Unterwasser Kamera Crosstour ist eine eher unbekannte Marke für Elektronik-Artikel. Schaut man sich allerdings diese Action-Cam an, dann könnte Crosstour bald eine bekannte Marke werden. Denn was Sie mit dieser Kamera für kleinen Geld bekommen, kann sich sehen lassen. Die Kamera verfügt über ein 170 Grad Weitwinkel-Objektiv, dass bei Ihren Videos steht für einen guten Überblick sorgen wird. Die Auflösung der Aufnahmen betragen 20 Megapixel beziehungsweise Ultra-HD. Wie bei den anderen Modelle können Sie auch diese Kamera als Unterwasser-Kamera nutzen. Dafür müssen Sie die Kamera selbst nur in der Unterwasser-Kamera-Gehäuse einbauen. Es stehen diverse Schnittstellen zur Auswahl. Mit diesen können Sie entweder die Videos und Fotos direkt anschauen, wie zum Beispiel mit dem integrierten HDMI-Anschluss, oder aber die Daten auf andere Geräte übertragen, wie zum Beispiel mit dem USB-Anschluss und der WiFi-Unterstützung. Das Zubehör dürfte alle Ihre Bedürfnisse befriedigen. Das Set besteht aus 18 Teilen, die alle auch mit der bekannten GoPro-Action-Cam kompatibel sind. Mit dabei sind 2 Akkus, ein USB-Kabel, ein Unterwasser-Kamera-Gehäuse, sehr viele Halterungen, damit Sie Ihre Kamera auch beim Tauchen, Biken und beim Fallschirmspringen nutzen können. Der Hersteller Crosstour gewährt zudem eine 12-monatige Garantie nach dem Kauf.

 

Hier geht es direkt zum Produkt

 

Unterwasser Kamera – Spannende Aufnahmen beim Schwimmen, Tauchen oder Surfen

Action-Cams gibt es viele, allerdings gibt es nicht viele, die keine Probleme mit Wasser haben. Dabei ist es doch sehr praktisch, wenn die Action-Cam gleich eine Unterwasser-Kamera-Funktion beziehungsweise ein Unterwasser-Kamera-Gehäuse mit an Bord hat. Sehr gut ist es, wenn die Kamera beziehungsweise das Gehäuse viel Wasserdruck aushält. Denn dann können die Aufnahmen auch in großer Tiefe gemacht werden. Die auf dieser Seite vorgestellten Modelle unterstützen Tiefen von 10 bis 40 Meter. Dies sollte für den Hobby-Filmer mehr als ausreichend sein. Gleichzeitig können mit diesen Kameras sogar Tauchgänge durchgeführt werden. Das Filmen beim Surfen, Schwimmen oder Schnorcheln ist hingegen mit allen Kameras möglich. Ansonsten sollten Sie noch auf hohe Auflösung achten. Dies kann ein erstes Indiz für eine gute Bildqualität sein. Weiterhin kann sich ein Bildstabilisator positiv auf die Bildqualität auswirken. Bei schnellen Bewegungen sorgt dieser für ein stabiles Bild, ohne das es verwischt wird. Insbesondere Unterwasser kann dies wichtig sein. Durch die Bewegung des Wassers selbst beziehungsweise durch die Strömung kann das Bild ebenfalls verwackeln oder verwischt werden. Außerdem nicht unwichtig: Die Unterwasser-Kamera sollte im Zweifelsfall auch mit Handschuhen beziehungsweise Neopren- Handschuhen bedienbar sein. Unterwasser kann dies sonst zu störenden Problemen führen. Nicht unwichtig ist auch die Bedienbarkeit als solches. Viele Kameras lassen sich über ein praktisches Touchscreen bedienen. Eine klassische Sammlung von Knöpfen ist eher veraltet. Ein Touchdisplay ist sehr praktisch, und wenn es beleuchtet ist, können Sie es auch bei Dunkelheit gut erkennen. Was die Speicherkapazität von Unterwasser-Kameras angeht, nehmen sich alle Modelle nicht viel. Wenn überhaupt ein interner Speicher vorhanden ist, fällt dieser eher klein aus. In allen Fällen wird die Nutzung einer SD-Karte angeraten. Da die SD-Speicherkarten heutzutage schon sehr groß sind, bieten diese oftmals bis zu 64GB Speicherkapazität, in einigen Fällen sogar noch deutlich mehr. Dies reicht für sehr viele Fotos, und sehr viele Videoaufnahmen. Was sollte eine gute Unterwasser-Kamera kosten? Wie Sie sehen, müssen diese Kameras nicht teuer sein. Bereits ab 40 bis 50 Euro können Sie gute Action-Kameras mit Unterwasserfunktion kaufen. Dabei sind durchaus Modelle mit einem großzügigen Funktionsumfang verfügbar. Falls Sie sich für eine Kamera mit diesen Funktionen interessieren, dann sollten Sie sich unbedingt die hier vorgestellten Angebote ansehen. Mit diesen werden Sie sowohl im Wasser, als auch außerhalb des Wassers sehr viel Spaß haben. Reinschauen lohnt sich.

Neu bei uns Panasonic Unterwasserkameras und Unterwasserkameras für Kinder.